Corona-Trainingstipps BÄRETeam

„Corona-Trainingstipps“

Zurzeit sind die BÄRETeam-Radsportler ja viel mehr zu Hause als sonst. Trotzdem ist ein angepasstes Training möglich.

Falsch wäre, wenn es auf dem Trainingsplan plötzlich heissen würde: Liebe Mobiliar ………!

Es gilt also vorsichtig zu sein bei allen Aktivitäten, ob in der Natur beim (alleine) biken oder Rennvelo fahren – oder zu Hause beim Training oder im Haushalt. Ein klassischer und vermeidbarer Unfall ist zurzeit absolut tabu!

Im Hause braucht es (gemäss Foto) nicht viele Gegenstände, um ein effizientes Ganzkörper-Training absolvieren zu können.

Im BT-Alter sollte in dieser Zeit vor allem an Koordination und Beweglichkeit gearbeitet werden. Nur schon mit eigenem Körpergewicht sind viele Übungen möglich. Dazu gibt es ja viele Apps und Informationen in den Medien. Gewisse Arbeiten im Haushalt können auch als Training angesehen werden. Beim Heben von Gegenständen ist immer auf die richtige Rückenhaltung zu achten.

Für die Physis ist es so kein Problem allenfalls längere Velo-Abstinenz zu überbrücken und in kurzer Zeit wieder ein gewisses Velo-Niveau zu erreichen.

Für die Psyche sind gute Gespräche, feines Essen und ein schöner Wein sehr positiv. Es ist also eine gute Zeit um den Weinkeller auf „Risikogruppen“ zu untersuchen und die alten Flaschen nicht zu lange leiden zu lassen!

In diesem Sinne wünscht die Leitung BÄRETeam allen Trainierenden eine gute Zeit!

Merci Sam