Marc Hirschi ist U23-Europameister auf der Strasse

Nach zahlreichen Erfolgen an Etappenrennen in diesem Jahr setzt Marc Hirschi seiner Karriere einen weiteren Höhepunkt auf. Am vergangenen Sonntag siegte er an der U23- Europameisterschaft auf der Strasse in Brünn, Tschechien. Nachdem er am Freitag die Bronzemedaille im Einzelzeitfahren noch um 12 Sekunden verpasste und sehr guter 5. wurde, zeigte er im sehr harten, steigungsreichen Strassenrennen welch' grosser Fahrer er ist. Wie stark Marc zurzeit ist, zeigt auch die Tatsache, dass er den Sprint einer Dreierspitze mit einem Ersatzvelo des neutralen Materialwagens gewann - nach einem technischen Defekt musste er sein Velo wechseln. Diese guten Resultate katapultierten Marc in der UCI-Weltrangliste auf Rang 172 und er ist damit der 4. beste Schweizer nach Dillier, Albasini und Küng. Mit dem Europameistertitel im Gepäck dürfte Marc auch einer der Hauptfavoriten für das WM-Strassenrennen in Innsbruck im September sein. Die Strecke ist sehr hart und wird den Fähigkeiten von Marc sehr entgegen kommen. 

 

 

Bergrennen Stettlen-Bantiger 2018

Dank Wetterglück und angenehmen sommerlichen Temperaturen waren 74 Radfahrer und 10 Radfahrerinnen zum Bergrennen auf den Bantiger gestartet. Gewonnen hat das Rennen Gosse van der Meer, Elitefahrer aus den Niederlanden in 17 Minuten 6 Sekunden. 12 Fahrer blieben unter der magischen Marke von 18 Mnuten. Bei den Frauen siegte die für den RSC Aaretal Münsingen fahrende Zina Barhoumi in sehr guten 20 Minuten 10 Sekunden. Den Streckenrekord hält immer noch Sepp Freiburghause mit 16 Minuten 08 Sekunden.
Vielen Dank an die Teilnehmenden und die Helfer des RRC Bern.